Cobi 2523 Panzer III Ausf. E – Speed Build Review

Der Panzer III hat nicht einfach nur eine Überarbeitung erhalten. Er war für eine Zeit komplett vom Markt verschwunden und wurde jetzt neu aufgelegt. Das alte Modell habe ich leider nicht mehr bekommen. Dafür darf ich jetzt den Nachfolger bauen.

Hersteller: Cobi
Set-Nummer: 2523
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2019
Anzahl Teile: 470
Anzahl Figuren: 1
Ab Alter: 8
Aufbauzeit ca.: 2 Stunden
1 neu & gebraucht ab
(0 Kundenrezensionen)

Amazon Preis: ---

Zu Amazon >

Da ich den alten Panzer 3 im letzten Jahr nicht mehr bekommen habe, meine Sammlung aber vervollständigen wollte, habe ich bei Cobi angefragt, ob es eine Neuauflage geben wird. Man sagte mir, dass keine Neuauflage geplant sei. Anscheinend wollte man es geheim halten, da Cobi zu dem Zeitpunkt sicher schon an diesem Modell gearbeitet hat.

Zu Beginn des Krieges hat dieser Panzer die Hauptlast getragen und war bis 1942 recht erfolgreich. Insgesamt wurden rund 5700 Fahrzeuge gebaut. Der Unterbau kam zudem auch beim Sturmgeschütz 3 zum Einsatz, das bis zum Kriegsende erfolgreich eingesetzt wurde.

Qualität der Klemmbausteine

Wie gewohnt liefert Cobi eine hervorragende Qualität ab. Alles passt perfekt, die Klemmkraft ist überdurchschnittlich, es gibt keine Aufkleber und keine Fehlteile.

Die Aufbauanleitung

Hier hat sich nichts geändert. Das Heft zeigt übersichtlich und detailliert alle Bauschritte und erleichtert den Aufbau durch ausgrauen vorangegangener Schritte. Auch die Sammelkarte mit Daten zum Modell liegt wieder in der Anleitung. Nach 3 Bauabschnitten und insgesamt 64 Bauschritten ist der Panzer III fertig.

Der Aufbau

Auch bei diesem Panzer wird mit der Wanne begonnen. Allerdings weicht der Baustil von den anderen WW2 Modellen ab. Statt mit zahlreichen Platten arbeiten wir mit einer einzigen großen 16×8 Plate, auf die direkt große Bricks gesetzt werden. Nach 2 Reihen werden bereits die ersten Laufrollen und ein Teil der Heckschürze angebracht. Danach schließen wir die Wanne mit einer weiteren 16×8 Plate ab und fangen mit der Verkleidung an.

Der Motor ist hier wieder ein alter Bekannter, den wir schon in vielen WW2 Modellen gesehen haben. Statt einfacher Laufrollen kommen bei diesem Modell 24 Räder zum Einsatz, auf die erst noch das Gummi aufgezogen werden muss. Ein gutes Training für die Finger. Den Abschluss der Wanne machen wieder die Ketten, die aus insgesamt 96 Gliedern bestehen.

Beim Turm scheint Cobi mittlerweile einen neuen Weg zu gehen. Wie auch bei den letzten Modellen fangen wir direkt mit der Drehplatte an, die bei älteren Fahrzeugen erst deutlich später angebracht wurde. Durch den Pin unterhalb der 4×4 Plate kann der Turm nur schwer liegend gebaut werden und muss beim Stecken der Noppensteine in der Hand gehalten werden. Zudem hat das Geschütz nur einen sehr begrenzten Bewegungsraum. Gerade mal ein paar Millimeter kann es nach unten oder oben gehen. Dafür hat der Panzerkommandant ausreichend Platz und auch 2 Noppen, auf die er aufgesteckt werden kann.

Fazit:

Ich war ein wenig von der Größe überrascht. Statt eines winzigen Panzers wie den Panzer I und II habe ich ein Modell bekommen, das sich eher an den neuen Panzer IV anlehnt. Mit seinen bedruckten Klemmbausteinen und den kleinen Details wie Werkzeuge, Ersatzrad, Luken zwischen den Ketten und einer großen Kiste am Heck ist es ein toller Kampfpanzer, der in keiner Sammlung fehlen darf.

1 neu & gebraucht ab
(0 Kundenrezensionen)

Amazon Preis: ---

Zu Amazon >

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top