COBI 2525 Rommel’s Mammoth – Speed Build Review

Wechsle Sprache zu: en_GB English

Das vorläufig letzte Set aus der Afrika Korps Serie von COBI ist das erbeutete Kommandofahrzeug von Rommel. Es warten viele Details und sogar ein Innenleben auf den Aufbau.

Hersteller: Cobi
Set-Nummer: 2424
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2020
Anzahl Teile: 740
Anzahl Figuren: 3
Ab Alter: 8
Aufbauzeit ca.: 4 Stunden

Die eher engen Panzer der Wehrmacht waren als Kommandofahrzeuge nur wenig geeignet. Deutlich besser war das aus britischer Produktion stammende AEC, auch Dorchester genannt. Von den insgesamt 415 Fahrzeuge wurden 2 erbeutet, die dann von der Wehrmacht als Kommandofahrzeuge genutzt wurden. Man hat sie Max und Moritz genannt, wobei Max das Befehlsfahrzeug von Rommel war.

Qualität der Klemmbausteine

Wie bei allen Sets aus dieser Serie wurde auch das Mammut komplett bedruckt. Die Qualität der Bausteine ist hervorragend, sodass die Zeichnung des Fahrzeuges problemlos mit reichlich Baurichtungsumkehr gebaut werden kann.

Aufbauanleitung

Auch in diesem Set gibt es eine Tabletop Karte und am Ende eine Teileliste. Der Rest ist wie gehabt. Farbige Bauteile und ausgegraute Bauschritte. Insgesamt gibt es 134 Bauschritte, die auf 3 Abschnitte aufgeteilt wurden.

Der Aufbau

Zunächst bauen wir das Chassis aus reichlich Plates und verleihen ihm damit eine hohe Stabilität. Danach geht es direkt mit dem Innenraum weiter, der hier nicht leer gelassen wurde und aus zahlreichen Details besteht.

Die Seitenteile werden dabei aus separaten Abschnitten erstellt, bei denen mit reichlich Baurichtungsumkehr gearbeitet wurde. So bekommt das Kommandofahrzeug seine schöne, diagonale Zeichnung. Einen Tisch mit Sitzen und einen Arbeitsplatz gibt es natürlich auch.

Weiter geht es mit der Front und der Fahrerkabine. Auch hier bauen wir mehrere separate Teile, die am Ende zusammengefügt werden. Bevor die Sichtschutzluken gesetzt werden, stellen wir die Seitenwände komplett fertig.

Nun kommen wir zum Dach, das sich, wie man es von Modulars kennt, leicht abnehmen lässt. Es wird lediglich an den Ecken durch insgesamt 4 Noppen gehalten. Durch die Plates ist es trotz der 3 Luken stabil und fällt nicht auseinander, wenn man es abnimmt.

Da wir keinen Panzer bauen, brauchen wir natürlich auch Reifen. Diese sind recht groß und aus weichem Gummi. Jetzt fehlt nur noch die abgewinkelte Schnauze, auf der der Name Max gedruckt wurde.

Das Dach bekommt neben den Antennen noch ein paar kleine Details, die nur eingeschoben und nicht befestigt werden. Um das Dach zu entfernen, muss man diese leicht abnehmen können. Neben einem Sanitäter und einem Soldaten enthält das Set natürlich den Generalfeldmaschall Rommel, den man den Wüstenfuchs nannte.

Fazit:

Das Set ist einfach Klasse. Durch die vielen Details hat man auch einige Stunden Bauspaß. Neben der Minifigur von Rommel macht sich auch der Kommandowagen sehr gut neben den anderen Modellen des Afrika Korps im Regal.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top