QuanGuan 100102 – M7B1 „Priest“ Howitzer Motor Carriage (Speed Build Review)

Wechsle Sprache zu: en_GB English

Es ist leicht zu erkennen, welche bekannte Marke hier das Vorbild war. Dennoch unterscheidet sich der Aufbau deutlich und es werden mehr Teile genutzt, um mehr Details umzusetzen.

Hersteller: QuanGuan
Set-Nummer: 100102
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2018
Anzahl Teile: 702
Anzahl Figuren: 3
Ab Alter: 10
Aufbauzeit ca.: 2 Stunden 30 Minuten

Aufbauanleitung

Der Aufbau

Die Grundlage der Wanne bilden zunächst Plates, die nicht miteinander verbunden werden. Auf diese stecken wir die Aufnahmen für die Laufrollen. Erst dann werden die Plates auf der anderen Seite miteinander verbunden. Obwohl es keine Innenausstattung gibt, bleibt die Wanne komplett hohl, was später noch zu einem Problem wird. Die Antriebs- und Führungsrollen werden separat gebaut und dann über Baurichtungsumkehr angebracht.

Nachdem die Wanne ihre endgültige Höhe erreicht hat, wird sie mit Plates abgedeckt. Hier macht uns der Hohlraum Schwierigkeiten, da eine große Plate in der Mitte nur an beiden Enden aufliegt. Dadurch lässt sie sich stark durchbiegen. Die Fliesen von QuanGuan haben leider eine schlechte Qualität und benötigen sehr viel Druck, um gesteckt werden zu können. Dazu braucht man einen festen Untergrund und keine wabblige Plate. Also muss ich mit Steinen aus meiner Grabbelkiste eine Stabilisierung bauen und die Plate unterfüttern. Jetzt können die Fliesen relativ problemlos gesteckt werden und es kann mit dem Aufbau des Hecks weitergehen. Dort kommen auch die ersten Aufkleber zum Einsatz. Auch auf die Fliesen der Frontpanzerung kommt ein Aufkleber, den ich mit einem Cutter durchgeschnitten habe, damit er sich nicht löst.

Nach vielen kleinen Details bauen wir das Geschütz und die Kanzel für das Maschinengewehr, die der Haubitze den Namen Priest gegeben hat. Die Ketten warten erwartungsgemäß von minderer Qualität und laufen nur mittelmäßig. Sie fallen zwar nicht auseinander, wie es bei anderen Modellen von QuanGuan schon der Fall war, aber sie haken immer wieder. Seitlich werden noch 2 große Aufkleber angebracht, die über mehrere Fliesen gehen. Das war bei COBIs früheren Modell auch nicht anders und erst die neuen Modelle sind vollständig bedruckt.

Fazit:

Die Steine haben eine sehr hohe Klemmkraft und lassen sich dadurch teilweise sehr schwer stecken. Das sorgt im Gegenzug aber auch für ein sehr stabiles Modell, das auch ein Kinderzimmer überstehen würde. Durch die vielen Details ist es trotz kleiner Schwächen ein schönes Displaymodell.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top