Panlos 632005 – T-90 Main Battle Tank (Speed Build Review)

Wechsle Sprache zu: en_GB English

Qualitativ kann sich dieses doch etwas ältere Modell von Panlos durchaus mit den besten am Markt messen. Mit 1773 Bauteilen gibt es auch einen reichhaltigen Vorrat für viele kleine Details am Modell.

Hersteller: Panlos
Set-Nummer: 632005
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2019
Anzahl Teile: 1773
Anzahl Figuren: 5
Ab Alter: 8
Aufbauzeit ca.: 4 Stunden 05 Minuten

Aufbauanleitung

Der Aufbau

Der Anfang ist alles andere als außergewöhnlich. Wir legen wieder einmal einige Plates und verbinden diese dann mit weiteren Plates. Danach geht es mit dem Aufbau der Wanne weiter. Hier werden recht viele weiße Bauteile verbaut, was für die Kamera eine echte Herausforderung ist. Mit der üblichen Belichtung ist keinerlei Struktur mehr zu erkennen und es muss zwangsläufig abgeblendet werden. Damit dann nicht alles zu dunkel ist, muss mit dem Licht gespielt werden, bis ein gesundes Mittelmaß gefunden wurde. Der eigentliche Aufbau der Wanne geht dann recht schnell vonstatten. Da dieses Modell auch eine umfangreiche Inneneinrichtung bekommt, werden lediglich Wände mit Bricks gebaut. Im Cockpit kommen zahlreiche bedruckte Teile zum Einsatz.

An dieser Stelle ist der Innenausbau weitgehend abgeschlossen und wir decken die Wanne mit Plates und Fliesen ab. An manchen Stellen werden statt fliesen jedoch die weitaus dünneren Türen verbaut. Diese Bautechnik mag ich überhaupt nicht, da diese nur locker in ein Gitter eingeklemmt werden und immer wieder gerne abfallen. Ist die Wanne komplett abgedeckt, sind die Laufrollen an der Reihe. Diese sitzen so fest auf den Achsen, dass sie nicht wirklich rollen. Aber genau das ist der Grund, warum die Ketten perfekt funktionieren. Würden sie sich drehen, heben die Querstreben die Kettenglieder immer wieder an und verhaken sie. Das ist bei anderen Modellen dieser Art oft der Fall gewesen. Hier dreht man sie einfach in eine Position, in der die Streben nicht stören und die Ketten laufen selbst auf glatten Untergründen hervorragend. Allerdings habe ich ein Glied mehr verwendet, da es mir sonst viel zu stramm war.

Jetzt kommen wir zu einen kleinen Highlight des T-90, dem Motor. Dieser wird komplett gebaut und besitzt zahlreiche bedruckte Teile. Wir setzen ihn in das Heck und decken ihn mit einer separat gebauten Abdeckung ab, die nur eingelegt und nicht befestigt wird. Nun ist der Turm an der Reihe. Dieser ist recht groß und hat daher schon eine ansehnliche Grundfläche aus Plates. Es wird mit zahlreichen beweglichen Teilen, wie Luken, Klappen und abgeschrägten Panzerungen gearbeitet.

Der Turm ist zwar flach, aber dafür sehr wuchtig. Alle Anbauteile bestehen aus gebauten Abschnitten und werden nicht einfach mit Formteilen gelöst. Selbst das Maschinengewehr ist vollständig gebaut. Das Rohr besteht, wie bei Panlos üblich, aus vielen unterschiedlichen Teilen. Das gefällt mit persönlich nicht so gut und ich hätte lieber ein glatteres Rohr ohne Achsverbinder und ähnlichen Teilen. Jetzt muss der Turm nur noch auf die Wanne gesetzt werden und wir sind fertig. Um die Inneneinrichtung zu sehen, können sowohl der Turm als auch die Abdeckungen leicht abgenommen werden. Als Spielmodell würde ich dieses Modell dennoch nicht bezeichnen.

Fazit:

Die Qualität der Panlos Steine ist hervorragend und die Klemmkraft sehr hoch. Dennoch ist dieses Modell an manchen Stellen etwas instabil, was den zahlreichen Details geschuldet ist. Als Spielmodell kann man es nicht unbedingt empfehlen. In der Vitrine macht es jedoch eine gute Figur.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top