COBI 4814: Battleship Yamato – Speed Build Review

Wechsle Sprache zu: en_GB English

Mit 2500 Bauteilen gehört die Yamato zu den größten Kriegsschiffen, die COBI jemals angeboten hat. Durch die vielen Details darf man sich hier auf einen langen Bauspaß einstellen und kann am Ende ein tolles Schiff im Regal bewundern.

Hersteller: Cobi
Set-Nummer: 4814
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2019
Anzahl Teile: 2500
Anzahl Figuren: 0
Ab Alter: 8
Aufbauzeit ca.: 9 Stunden
1 neu & gebraucht ab 399,00 €
(0 Kundenrezensionen)

Amazon Preis: 399,00 €

Zu Amazon >

Das gewaltige Schlachtschiff wurde 1941 nach einer Bauzeit von 4 Jahren unter größter Geheimhaltung fertiggestellt.In den wenigen Kampfeinsätzen hatte sie entweder keine Feindberührung oder wurde teils so schwer beschädigt, dass sie nur unter größter Mühe einen Hafen erreichen konnte. Die nicht vorhandenen Rettungsbote am Modell sind kein Fehler. Das Original hatte schlicht keine an Bord, was auch den Tod des größten Teils der Besatzung erklärt, als sie am 7. April 1945 versenkt und durch eine Explosion der eigenen Munition in 2 Stücke gerissen wurde.

Qualität der Klemmbausteine

Die Klemmkraft ist hervorragend und einmal verbundene Teile lassen sich nur schwer wieder trennen. Am Rumpf muss oft viel Kraft aufgewendet werden, um alle Bauteile komplett zusammenzudrücken. Dafür könnte man das Schiff allerdings auch als Baseballschläger verwenden. Aufkleber sucht man vergeblich in diesem Set. Alle Steine wurden bedruckt.

Die Aufbauanleitung

Die insgesamt 422 Bauschritte teilen sich auf 2 Anleitungen auf. Im ersten Heft finden wir 8 Bauabschnitte mit 284 Bauschritten. Die Tüten 9 – 13 werden im zweiten Heft beschrieben. Wie bei allen anderen Modellen auch, werden neue Bauschritte farbig dargestellt und der Rest ausgegraut.

Der Aufbau

Alles beginnt mit dem Heck des Schiffes. Hier werden große Bauplatten mit reichlich Plates und Baurichtungsumkehr bestückt. Man sieht und fühlt schnell, wie stabil das ganze am Ende wird.

Nachdem wir ein stabiles Grundgerüst erstellt haben, werden die ersten Seitenteile separat gebaut und am Rumpf angebracht. Auch das Deck bekommt seine ersten bedruckten Fliesen. Den Abschluss machen die 4 Schiffsschrauben.

Auf die gleiche Weise wird nun der vordere Teil gebaut. Der Bug erfolgt in separaten Bauschritten und wird erst dann am vorderen Teil des Rumpfes angebracht.

Nachdem das Deck mit reichlich Fliesen versehen wurde, können wir das Heck und den vorderen Teil verbinden und sehen erstmalig das Schiff in seinem ganzen Ausmaß.

Der nicht gerade kleine Panzer Maus hat locker Platz im mittleren Bereich der Yamato. Da alles noch ein wenig wacklig ist, wird die Verbindung mit Plates und Bricks verstärkt.

Die nun folgenden Bauschritte bestehen aus reichlich Fummelei und vielen kleinen Teilen. Die kleinsten Geschütze sind zum Glück Formteile, sodass hier nicht jedes Rohr einzeln angebracht werden muss. Bevor die restlichen Geschütze angebracht werden, stecken wir den gesamten Aufbau auf das Schiff.

Jetzt folgen nur noch die großen Geschütze und zahlreiche Dekoelemente, die das Schiff klasse aussehen lassen. Allerdings müssen hier auch noch Ketten geknüpft werden, die ebenso viel Spaß machen, wie die Ketten am einem Panzer.

Fazit:

Die 2500 Bauteile sorgen für einen langen Bauspaß. Darunter befinden sich allerdings auch sehr viele Kleinteile, die hier und da ein wenig Fummelei erfordern. Das Ergebnis ist dafür imposant und man braucht schon ein wenig Platz im Regal, um die Yamato angemessen präsentieren zu können.

1 neu & gebraucht ab 399,00 €
(0 Kundenrezensionen)

Amazon Preis: 399,00 €

Zu Amazon >

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top