COBI 2709 – A22 Churchill Mk. II CS (1:48) – Speed Build Review

Wechsle Sprache zu: en_GB English

Der Maßstab von 1:48 von COBI erfreut sich immer größerer Beliebtheit und mit diesem Modell bekommt der Churchill I einen Nachfolger, der auch im Modell etwas größer geraten ist.

Hersteller: COBI
Set-Nummer: 2709
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2021
Anzahl Teile: 301
Anzahl Figuren: 0
Ab Alter: 8
Aufbauzeit ca.: 1 Stunden 15 Minuten
11 neu & gebraucht ab 18,99 €
(0 Kundenrezensionen)

Amazon Preis: 19,98 €

Zu Amazon >

Aufbauanleitung

Die 301 Bauteile teilen sich auf 71 Bauschritte auf. Damit werden pro Bauschritt nur wenige Teile verbaut, die es, zusammen mit den ausgegrauten vorangegangenen Schritten, sehr einfach machen.

Der Aufbau

Die Wanne des Churchill Mk.2 wird nicht aus den obligatorischen Plates gebaut, wie man es von anderen Modellen gewohnt ist. Stattdessen wird sie aus Bricks in 2 Hälften gebaut, die dann durch Baurichtungsumkehr verbunden werden.

Echte Laufrollen gibt es bei diesem Modell nicht. Für diesen Zweck werden 1×1 Round Plates verwendet. Davon werden auf beiden Seiten reichlich verwendet. Das Heck bekommt noch ein paar magere Details, bevor wir uns an die Ketten machen können.

Bei einem Maßstab von 1:48 kommen natürlich die kleinsten Kettenglieder zum Einsatz. Je 40 müssen wir pro Seite knüpfen, was natürlich nur mäßig Spaß macht. Aber irgendwann ist auch das geschafft und wir können uns dem Turm widmen. Als erstes schaffen wir eine kleine Basis aus Baurichtungsumkehr, an die dann die seitlichen Panzerungen angesteckt werden. Insgesamt sieht dieser Turm recht seltsam aus und hat keine große Ähnlichkeit mit dem Original.

Das Rohr ist im Gegensatz zum Vorgänger recht spärlich geraten. Leider gab es auch ein Fehlteil, was in letzter Zeit leider häufiger vorgekommen ist. Immerhin ist die Nachlieferung problemlos und geht auch recht schnell.

Fazit:

In eine vollständige Sammlung gehört dieses Modell natürlich. Andernfalls würde ich ihn jedoch nicht kaufen. Der Turm gibt zwar die Silhouette dieser Version halbwegs wieder, sieht aber dennoch eher deformiert aus.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top