COBI 2621 – MERKAVA MK. I / II (Speed Build Review)

Wechsle Sprache zu: en_GB English

Während andere moderne Kampfpanzer regelmäßig neu aufgelegt wurden, gab es vom Merkava lange Zeit gar kein Modell. Jetzt gibt es wieder eine verbesserte Version in neuer Farbe.

Hersteller: COBI
Set-Nummer: 2621
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2022
Anzahl Teile: 825
Anzahl Figuren: 0
Ab Alter: 10
Aufbauzeit ca.: 2 Stunden 30 Minuten

Aufbauanleitung

Der Aufbau

Beim Merkava kommt seit langem mal wieder eine große 8×16 Plate als Basis zum Einsatz. Bei den meisten anderen Modellen der letzten Zeit wurde stets ein Gerüst aus mehreren kleinen Platten erstellt. In den nächsten Lagen kommen reichlich Jumper Plates zum Einsatz, um die Breite jeweils um eine halbe Noppe zu reduzieren. Front und Heck werden, wie gewohnt, separat gebaut. Zumindest in groben Zügen. Kleine Details werden erst angebracht, nachdem die separaten Bauteile mit der Wanne verschmolzen sind. Einen Motor gibt es bei diesem Modell auch. Der wird jedoch nicht separat und damit herausnehmbar gebaut, sondern direkt in die Wanne hinein. An dieser Stelle hat COBI auch wieder eine Unart von LEGO übernommen und mehrere große, vollkommen farbfremde, Bricks verbaut.

Das Heck wird erst jetzt komplett fertiggestellt und bekommt noch 2 Klappen. Für den Motor bauen wir eine große Abdeckung. Nachdem alles gefliest wurde, ist von den bunten Bausteinen nichts mehr zu sehen. Die 24 Rollen des Laufwerks bekommen alle ein Gummi, damit die kleineren Kettenglieder vernünftig rollen. Und das hat sich scheinbar gelohnt. Die Ketten laufen hervorragend.

Im Gegensatz zum Vorgängermodell erhalten die Seitenschürzen ein neues Formteil. Dadurch sind die Aussparungen nicht mehr eckig sondern rund. Die Wanne ist damit komplett fertig. Für den Turm bauen wir ein Grundgerüst, das dann umgedreht wird. Alles weitere wird dann negativ gebaut und später durch Baurichtungsumkehr wieder gedreht. Insgesamt ist der Turm sehr flach und kommt dem Original sehr nahe. Auch an kleinen Details wurde nicht gespart. Zahlreiche kleine Kettenglieder müssen geknüpft und an den Turm gesteckt werden. 2 Schläuche und 3 Antennen bilden den Abschluss und der Merkava Mk. 1/2 ist fertig.

Fazit:

Gegenüber der alten Version gab es zahlreiche Verbesserungen. Dazu gehören auch die Formteile für die Seitenschürzen. Optik und Stabilität sind hervorragend. Vielleicht bringt COBI irgendwann auch einmal den aktuellen Merkava Mk. 4 heraus, den es bereits von Panlos gibt. Leider beinhaltet dieses Set keinerlei Minifiguren, was beim Vorgänger noch der Fall war. Auch ein bedrucktes Typenschild gibt es nicht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top