COBI 2526 SD.KFZ. 250/3 leichter Funkpanzer – Speed Build Review

Wechsle Sprache zu: en_GB English

Die neue Afrika Korps Serie ist um ein neues Modell reicher. Dieses Mal ist es ein Funkwagen, der ein paar schöne Details samt bedruckter Teile besitzt. Wie sich der Aufbau gestaltet, zeigt euch dieser Artikel.

Hersteller: Cobi
Set-Nummer: 2526
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2020
Anzahl Teile: 426
Anzahl Figuren: 1
Ab Alter: 8
Aufbauzeit ca.: 3 Stunden

Der Funkpanzer basiert auf dem leichten Schützenpanzer 250/1. Dazu gehört auch noch das SD.KFZ. 250/2, ein Fernsprechwagen. Von allen Varianten wurden insgesamt 6628 Fahrzeuge gebaut.

Qualität der Klemmbausteine

Wie gewohnt bekommt man auch in diesem Set Klemmbausteine mit einer enormen Klemmkraft. Abgesehen von den filigranen Details bekommt das Modell eine Stabilität, die auch ein Kinderzimmer überlebt. In den meisten Fällen dürften sich aber Sammler diesen Funkpanzer für die Vitrine kaufen. Neben den üblichen, einfarbigen Drucken enthält dieses Modell auch mehrfarbig vedruckte Fliesen.

Die Aufbauanleitung

Als WW2 Modell der Historical Collection liegt der Anleitung natürlich eine Tabletop Karte bei. Ansonsten bekommen wir eine gewohnte Anleitung mit ausgegrauten Bauschritten und farbigen Neuteilen, die das Bauen sehr einfach machen. Zudem werden auch nur wenige Teile pro Bauschritt verbaut. Nach 2 Bauabschnitten und gerade einmal 84 Bauschritten ist der Bauspaß auch schon wieder vorbei.

Der Aufbau

Statt mit den üblichen Platten beginnen wir den Funkwagen mit Bricks. So gibt es schon zu Beginn eine Abwechslung. Baurichtungsumkehr kommt allerdings auch hier reichlich zum Einsatz. Nachdem das Heck durch Platten die volle Breite erlangt hat, werden bedruckte Nummernschilder im distressed look angebracht.

Jetzt bauen wir auch das erste separate Stück, das frei schwebend angebracht wird. Hier habe ich vorübergehend mit einer kleinen Plate unterfüttert, damit es nicht zu wacklig wird. Danach geben wir dem Modell mit zahlreichen Plates seine Form.

Das SD.KFZ. 250 besitzt eine sehr markante Form, die COBI durch Hinges sehr gut getroffen hat. Das nächste separate Teil ist die Motorhaube.

Diese wird auf eine ganz besondere Weise befestigt. Von oben hängt sie lediglich an 2 Noppen. Von unten wird sie durch eine Plate modified fixiert. Am besten schaut man sich das in meinem Aufbauvideo an. Da es sich hier um ein Halbkettenfahrzeug handelt, müssen wir uns im hinteren Bereich natürlich auch um Ketten kümmern. Diese sitzen sehr straff und funktionieren nicht auf glatten Oberflächen. Hier kommt auch eine mehrfarbig bedruckte Fliese zum Einsatz, die das Display, bzw. die Front des Funkgerätes darstellen soll.

Jetzt bauen wir den zweiten Teil der markanten Form. Dadurch verbreitert sich das Heck zunächst und läuft dann gerade nach oben weiter. Zur Selbstverteidigung kommt ein Maschinengewehr an das Modell, das sich um 360° drehen lässt, auch wenn das im Einsatz kaum benötigt wird und man sich das eigene Funkgerät zerschießen könnte.

Ein Funkgerät braucht natürlich auch eine Antenne. Diese muss am Fahrzeug noch ein wenig ausgerichtet werden.

Fazit:

Endlich gibt es auch mal wieder ein Begleitfahrzeug. Die Form hat COBI hier sehr gut getroffen und es macht sich sehr gut inmitten meiner anderen Afrika Korps Modelle. Der Aufbau war an manchen Stellen vorübergehend etwas wackelig, aber am Ende ist wieder alles, wie gewohnt, stabil.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top