Cobi 2518 Ford V3000S Maultier Ambulanz – Speed Build Review

Neben den schönen Panzermodellen und den eher schlichten Begleitfahrzeugen hat Cobi mit dem Maultier ein sehr schönes und aufwendig gestaltetes Fahrzeug herausgegeben. Der Aufbau war eine Freude und optisch macht sich das Modell hervorragend in meiner Sammlung.

Hersteller: Cobi
Set-Nummer: 2518
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2019
Anzahl Teile: 535
Anzahl Figuren: 2
Ab Alter: 6
Aufbauzeit ca.: 1 Stunden 30 Minuten

Im Gegensatz zu den anderen LKW hat dieses Modell Ketten als Antrieb bekommen. Auch wenn man aufgrund des Herstellers Ford denken könnte, dass es sich hierbei um ein Einsatzfahrzeug der USA handeln könnte, wurde es von der deutschen Wehrmacht eingesetzt. Schon im ersten Winter 1941 wurde an der Ostfront schnell klar, dass die eingesetzten Fahrzeuge wie der Opel Blitz oder der Mercedes-Benz L3000 im matschigen Gelände kaum einsetzbar waren. Zu oft sind sie im Schlamm stecken geblieben. Das erste Modell dieses Fahrzeugs entstand durch den Umbau eines Ford LKW durch die Waffen SS. Man verwendete ein erbeutetes Carden-Lloyd-Kettenlaufwerk eines British Universal Carrier (BUC) und machte den LKW so zu einem Halbkettenfahrzeug. Auf dieser Grundlage wurde dann das „Maultier“ entwickelt und gebaut.

27 neu & gebraucht ab 34,49 €
(0 Kundenrezensionen)

Amazon Preis: 36,87 €

Zu Amazon >

Qualität der Klemmbausteine

Wie gehabt ist die Qualität von Cobi hervorragend. Auch bei diesem Modell gab es keine Bausteine mit schwacher Klemmkraft. Sämtliche Beschriftungen, wie das große rote Kreuz auf den Seiten, wurden entweder durch Noppensteine gebaut oder in guter Qualität direkt auf die Steine gedruckt.

Zudem wurden sehr viele „normale“ Bauteile verbaut und nur selten auf Formteile zurückgegriffen. Noppenfreunde der ersten Stunde dürfte das sehr freuen und man kann schnell sehen, dass sich vieles auch ohne Sonderteile realisieren lässt. Das liegt allerdings auch an der Größe des Modells, die einfach mehr Möglichkeiten bietet als beispielsweise ein vergleichsweise winziger Trabbi.

Die Aufbauanleitung

Alle zu verbauenden Teile eines Bauschritts werden in den realen Farben angezeigt. Vorherige Bauschritte werden komplett ausgegraut. Da die gedruckten Farben denen der Noppensteine immer sehr nahe kommen, gibt es dabei auch keine Probleme. Selbst verschiedene Grautöne lassen sich wunderbar unterscheiden. Sollte es einmal ähnliche Steine geben, werden diese auf der ersten Seite aufgeführt und mit Buchstaben versehen. Dadurch kann stets schnell verglichen werden, welches Teil genau verlangt wird.

Cobi arbeitet gerne mal mit fliegenden Teilen. So werden mehrere Grundplatten verlegt und in den kommenden Schritten fixiert. Bei diesem Modell ist das kein Problem, während es bei den Flugzeugmodellen schonmal zur Bastelaufgabe werden kann. Dort werden große und kleine Teile vorgelegt, die sich laufend verschieben, bis sie endlich komplett überbaut wurden. Wer schon mehrere Modelle gebaut hat, dürfte damit aber keine Probleme haben und weicht hier und da auch mal von der Bauanleitung ab, indem er einzelne Steine in die Hand nimmt und so Stück für Stück verbindet.

Auch bei diesem Set enthält die Aufbauanleitung eine Karte mit dem Modell und allen wesentlichen Daten. Nach 66 Bauschritten ist das Modell fertiggestellt. Das macht gerade mal durchschnittlich rund 8 Teile pro Bauschritt und dabei muss man natürlich auch die Kettenglieder berücksichtigen. Damit der Tisch nicht zu voll wird, wurde der Aufbau in 2 Bauabschnitte unterteilt.

Der Aufbau

Den Anfang machen das Chassis für den Kettenantrieb und die Fahrerkabine. Dafür werden die ersten Platten locker verlegt und im weiteren Verlauf überbaut und fixiert. Der vordere Teil mit Motorhaube, Radkästen und Fahrerkabine lässt schnell erkennen, wie detailliert das Fahrzeug wird und das man versucht, ohne Formteile auszukommen. Dabei muss nicht auf Stabilität verzichtet werden, wie die zwischen anderen Steinen verankerten Kotflügel zeigen. Von alleine fällt hier nichts ab und selbst den Spielbetrieb dürfte dieses Fahrzeug problemlos überstehen.

Im nächsten Schritt kam die Ladefläche und der gesamte Aufbau an die Reihe. Das rote Kreuz wurde dabei komplett aus Noppensteinen gebaut, was sich durch die Form natürlich anbot. Ein großer Aufkleber wäre an dieser Stelle auch eine mittlere Katastrophe. Bei den Türen habe ich die Türblätter einige Male gegengetauscht, bis sie alle einigermaßen fest saßen und nicht sofort aufgingen, wenn der Truck ein wenig geneigt wurde.

Zusätzlich gab es noch mehr oder weniger nützliche Deko auf dem Fahrerhäuschen wie den Haltegriff und das Reserverad. Ersatzkettenglieder, wie bei den Panzermodellen, wurden hier nicht angebracht. Eine Reparatur im Einsatz dürfte also schwer fallen, wenn es nicht nur um einen Platten geht.

Jetzt musste nur noch die Ladefläche mit einem Dach überbaut werden. Mehr als Ladefläche kann man diesen Bereich leider nicht nennen. Es gibt keinerlei Innenausstattung, wenn man mal von einer angedeuteten Liege in Form einer Fliese absieht. Wer selber noch Hand anlegen möchte, kann hier mit einigen modifizierten Fliesen das Dach abnehmbar machen und für ein bisschen Inneneinrichtung sorgen. Ein kleiner Medikamentenschrank und ein richtiger Behandlungstisch würden schon viel ausmachen. Abschließend kam meine Lieblingsbeschäftigung: Kettenglieder verbinden.

Und dann war es auch schon fertig, mein eigenes kleines Maultier. Der Aufbau hat viel Spaß gemacht, wenn man mal von den Kettengliedern absieht. Es wurden jede Menge „richtige“ Noppensteine verbaut und nur sehr wenige Formteile eingesetzt. Ein Sanitäter und ein Verwundeter durften natürlich auch nicht fehlen.

Fazit:

Den Kauf dieses Sets hab ich definitiv nicht bereut. Endlich habe ich auch einen aufwändigen, wesentlich detaillierten LKW neben meinen Panzern stehen. Die vielen kleinen Details und die großen Bricks haben Spaß gemacht. Auf eine Innenaussttatung wurde leider komplett verzichtet, was ich wirklich schade fand. Hier hätte man mit wenigen Bausteinen noch eine Menge zusätzlichen Bauspaß herausholen können.

27 neu & gebraucht ab 34,49 €
(0 Kundenrezensionen)

Amazon Preis: 36,87 €

Zu Amazon >

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top