CADA C61005W – WC 10 *RC* – Speed Build Review

Wechsle Sprache zu: en_GB English

Dieser moderne Kampfhubschrauber mit Fernsteuerung gehört zu den neusten Kreationen von CADA. Für einen geringe Preis bekommt man einen netten Bausatz oder einen hervorragenden Teilespender.

Hersteller: Cada
Set-Nummer: 61005W
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2021
Anzahl Teile: 989
Anzahl Figuren: 0
Ab Alter: 10
Aufbauzeit ca.: 7 Stunden

Dieses Modell wurde mir von CADA zur Verfügung gestellt.

Aufbauanleitung

Für die 989 Bauteile dieses Sets gibt es 2 Anleitungen, auf die sich die 3 Bauabschnitte aufteilen. Im 2. Heft werden noch detailliert die Möglichkeiten zur Fernbedienung geschildert. Die eigentliche Anleitung ist sehr leicht verständlich. Bereits gebaute Abschnitte werden ausgegraut dargestellt. Zudem werden Achsen und Liftarme in Originalgröße gezeigt, sodass man sie durch Auflegen leicht finden kann.

Der Aufbau

Wie bei vielen Technik Modellen ist auch hier anfangs kaum zu erkennen, was am Ende herauskommen soll. Jede Menge Liftarme werden durch Pins verbunden und mit Zahnräder durchzogen. Relativ früh kommt bereits der erste Motor zum Einsatz. Die ist sowohl für den Rotor als auch die Räder zuständig. Der Rotor erhält eine Art Fliehkraftkupplung, sodass er nur in eine Richtung dreht.

Kurz nach dem ersten Motor kommt auch schon der Servomotor für die Lenkung und die Abschussvorrichtung zum Einsatz. Direkt darüber wird die Akkubox platziert. An dieser Stelle konnte ich bereits alle Bewegungsfunktionen testen. In den kommenden Bauschritten wird die Verkleidung in mehrere separaten Schritten gebaut und am Rumpf angebracht. Mittlerweile sieht das Modell auch wie ein moderner Kampfhubschrauber aus.

Die Akkubox wird durch eine große Konstruktion verdeckt, die lediglich mit 2 Pins befestigt wird. Durch den roten Knopf kann sie ein- und ausgeschaltet werden, sodass die Abdeckung nur zum Laden abgenommen werden muss. Diese Lösung funktioniert hervorragend und durch die Transclear Bausteine sieht man auch, ob die Box eingeschaltet ist oder nicht. Das gesamte Heck inklusive Heckrotor wird gesondert gebaut und an den Rumpf gesteckt. Danach fehlt nur noch der eigentliche Rotor mit seinen 5 Rotorblättern und das Modell ist fertig.

Fazit:

Dem Modell liegt kein bekannter Kampfhubschrauber zugrunde, sodass er es auf dem westlichen Markt vermutlich schwer haben wird. Die Fernsteuerung ist nur sehr rudimentär und an ein Fliegen ist natürlich nicht zu denken. Selbst wenn man ihn nicht ins Regal stellen möchte, ist er immer noch ein guter Teilespender für schwarze Paneele und Liftarme.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top