Quan Guan 100279 – Spitfire F.Mk.Ia (Speed Build Review)

Wechsle Sprache zu: en_GB English

Mit dieser Spitfire hat Quan Guan das zweite Modell eines Flugzeugs im Maßstab 1:32 auf den Markt gebracht. Dabei wurde möglichst versucht, auf Formteile zu verzichten und auf Eigenbau zu setzen.

Hersteller: QuanGuan
Set-Nummer: 100279
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2024
Anzahl Teile: 682
Anzahl Figuren: 3
Modellmasse: 30,7 x 36,8 x 13,7 cm
Maßstab: 1:32
Ab Alter: 8
Aufbauzeit ca.: 2 Stunden 30 Minuten

✅ Buy Spitfire F.Mk.Ia on:
* Afobrick: https://www.brickmeet.de/or12

Der Aufbau

Quan Guan scheint sich nicht nur von COBI inspirieren zu lassen und schielt auch ein wenig auf den Marktführer, der nichts mit Militärmodellen am Hut hat. Das könnte man zumindest meinen, wenn man sich das bunte Innenleben anschaut. Die vielen bunten Steinchen im Heck werden aber letztlich durch Fliesen und Formteile versteckt. In den nächsten Schritten wird das Cockpit und die Nase gebaut. Das verschmelzen der beiden Teile erfordert ein wenig Gewalt, was der mäßigen Qualität der Steinen geschuldet ist. Dafür darf man dann den Propeller selber zusammenbauen. Bislang war das in allen mir bekannten Sets immer ein Formteil.

Die beiden Flügel sind nahezu identisch und werden separat gebaut. Sie werden über C-Clamps mit dem Rumpf verbunden und durch weitere Plates fixiert. Dadurch sind sie leicht geneigt und sehen dem Original ähnlicher. Das Fahrwerk mit Federung ist eine nette Idee und sieht auch recht gut aus. Allerdings ist es derart instabil, dass es meist zusammenklappt, wenn man das Flugzeug auf die Räder stellen will. Auch wenn einige Teile am Modell bedruckt sind, wird die Spitfire am Ende noch mit großflächigen Aufklebern verschandelt. Dafür ist der Ständer wieder ein kleines Highlight. Er lässt sich in nahezu jede erdenkliche Position bringen, sodass man den Flieger selbst auf das oberste Regal stellen kann, ohne auf die Unterseite schauen zu müssen.

Fazit:

Man erkennt natürlich, bei welchem bekannten Hersteller sich Quan Guan inspirieren lässt. Immerhin versucht man, keine einfachen Kopien zu erstellen und auch eigene Ideen einzubringen. Dazu zählt das Fahrwerk, der Ständer auch auch diverse Bautechniken, die Formteile überflüssig machen und mehr Bauspaß bieten. Dieser wäre allerdings noch größer, wenn die Qualität der Steine besser wäre. Sie sind, wie am ersten Tag, noch immer zu stramm und gerade Fliesen lassen sich oft nur schwer stecken. Dennoch ist es ein schönes Modell zu einem günstigen Preis.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen