CaDA C61076W – Tilt Rotor Aircraft (Speed Build Review)

Wechsle Sprache zu: en_GB English

Es gab einen Anbieter, der ein ähnliches Modell anbieten wollte, es dann aber wieder aus dem Programm genommen hat. Bei CaDA dürfte das nicht passieren und eine Motorisierung gibt es noch obendrauf.

Hersteller: Cada
Set-Nummer: C61076W
Thema: Military
Erscheinungsjahr: 2021
Anzahl Teile: 1436
Anzahl Figuren: 2
Ab Alter: 8
Aufbauzeit ca.: 6 Stunden

Aufbauanleitung

Bei 1436 Bauteilen ist es sinnvoll, diese in mehrere Abschnitte zu unterteilen. Somit haben wir 4 Bauabschnitte mit insgesamt 257 Bauschritten. Etwas verwirrend ist der Umstand, dass es 2 verschiedene Anleitungen gibt. Eigentlich sollte man das Modell mit einem Upgrade versehen können und es somit motorisieren. Es ist jedoch alles andere als ein Upgrade. Die Motoren können nicht einfach nachträglich eingebaut werden. Dazu muss das komplette Modell wieder auseinandergenommen werden. Also gibt es eine Anleitung für den manuellen Aufbau, die dem Set beiliegt und eine für den motorisierten Aufbau. Diese musste ich mit erst von CaDA als PDF anfordern.

Der Aufbau

Bei einem reinen Technik Modell bekommt man es zunächst mit unzähligen Pins und Liftarmen zu tun. Bis man erkennt, woran man. gerade baut, vergeht einige Zeit. Ich hatte zunächst begonnen, das Modell ohne Motoren zu bauen. Am Ende wollte ich dann die Motorisierung zeigen. Schnell musste ich jedoch merken, dass dies gar nicht möglich ist. die Motoren werden sehr früh verbaut und komplett in der Struktur verankert. Obwohl ich noch gar nicht viel gebaut hatte, musste ich alles nahezu vollständig auseinanderbauen, um beide Motoren einzusetzen. Danach ging es dann mit einer neuen Anleitung, die auch die Motoren enthält weiter.

Nach vielen Kleinteilen kommen jetzt große Paneele zum Einsatz. Damit wird der gesamte Rumpf verkleidet. Die Akkubox findet ihren Platz direkt hinter dem Cockpit. Um zwischen den verschiedenen Funktionen umschalten zu können, wird an beiden Seiten ein Schalter verbaut. Damit lassen sich die Rotoren an- und ausschalten sowie kippen. Auch der Antrieb lässt sich hier an- und abschalten. Entscheidet man sich für die motorisierte Variante, ist ein manuelles Bedienen nicht mehr möglich.

Im letzten Bauabschnitt bauen wir die beiden Rotoren, die dann an die Flügel angesteckt werden. Grundsätzlich funktioniert der Mechanismus gut und die Motoren haben ausreichend Kraft. Allerdings sieht das bei der Rutschkupplung im Zahnrad ganz anders aus. Diese verhindert immer wieder, dass die beiden Rotoren aufgerichtet werden können. Abschließend werden noch 2 separate Standfüße gebaut, die über Achsen an das Flugzeug gesteckt werden können. Dies ist mein erstes CaDA Set, das auch Minifiguren enthält. Dabei handelt es sich allerdings nicht um Soldaten, sondern eher um CaDA Mitarbeiter. Das vermittelt zumindest der Aufdruck.

Fazit:

Das Modell ist ein echter Brocken und braucht viel Platz im Regal. Die Qualität ist hervorragend und an der Stabilität gibt es nichts auszusetzen. Lediglich die Motorisierung ist eher unschön gelöst. Man muss sich bereits zu Beginn für eine Variante entscheiden und sich de entsprechende Anleitung besorgen. Für ein Upgrade sollte man nicht das komplette Modell auseinandernehmen müssen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top